Funkgeraet

Die PMR Funkgeräte eignen sich besonders für Arbeiten im Freien oder für Outdoor-Aktivitäten. PMR ist dabei die Abkürzung für Private Mobile Radio ( http://walkie-talkie-test.eu/pmr-funkgeraete-test/ ). Jeder kann mit den Funkgeräten auch mit mehreren Teilnehmern immer auf Gesprächsbereitschaft bleiben, weil es bis zu 16 Kanäle und die Reichweite von 4 bis 10 Kilometern gibt. Bei dem UHF-Frequenzbereich von 446,000 bis hin zu 446,100 MHz gibt es insgesamt 8 Kanäle, welche für unterschiedliche Nutzungen offenstehen. 16 Kanäle sind es dabei mit DMR 446 im digitalen Funk. Mit Reichweiten von bis zu 5000 Metern können die PMR-Handfunkgeräte in dem Set einige Teilnehmern miteinander verbinden und so kann die Kommunikation vereinfacht werde. Von Hobbyanwendern werden die Geräte auch als stationäre Funkgeräte verwendet. Auch weitere Funkbereiche wie SRD bzw. LPD sowie Freenet können manche PMR Funkgeräte bedienen.

Was ist für PMR Funkgeräte zu beachten?

PMR FunkgeraetBesonders beliebt sind die klassischen PMR Funkgeräte und sie können auf mehreren Kanälen im PMR Bereich empfangen und senden. Abhängig von dem Modell wird weitreichender Funk ermöglicht und dies bis zu 5 Kilometer. Die Freenet/PMR-Funkgeräte können Freenet-Frequenzen und Kanäle des Funkbereichs PMR nutzen. Unterschiedliche Hersteller nutzen die zusätzlichen Frequenzen. Die LPD/PMR-Funkgeräte unterstützen auch die Funkanwendung LPD und sie bieten viele weitere Kanäle in den LPD-Frequenzen. Auch Handfunkgeräte stehen neben stationären Funkgeräten zur Verfügung. Beliebt sind diese beispielsweise für Geocaching. Bei Handfunkgeräten können Sets mit 2 bis 6 Modellen in dem praktischen Koffer transportiert werden und es gibt viele Extras. Jeder muss sich beim Kauf überlegen, ob er ein Handfunkgerät oder Funkgerät wünscht. Die Reichweite kann bei 4 bis 10 Kilometern liegen und es gibt verschiedene Sets mit 2 Geräten, 4 Geräten oder 6 Geräten. Die Akkulaufzeit und die Stromversorgung sollten gerade für längere Aufenthalte im Freien beachtet werden. Auch die Schutzart kann eine hohe Rolle spielen und IPX7 steht dabei für den hohen Schutz vor Wasser. Bei dem PMR Handfunkgeräten spielen beim Kauf natürlich Gewicht und Größe eine wichtige Rolle.

Wichtige Informationen zu dem Funkgerät

Bei PMR Funkgeräten ist immer der Funktionsumfang zu beachten. Mit der VOX-Funktion gibt es das automatische Umschalten zwischen Empfangs- und Sendebetrieb. Außerdem gibt es die Kodierungstöne und den Kanalsuchlauf. Ebenfalls mit dazu gehören meist die Zweikanal-Überwachung, die programmierbaren Tasten, die Rauschsperre, der Gruppenruf, die Anschlüsse für Lautsprecher oder Mikrofone und der Tragekoffer. Der Gruppenruf dabei ist für die schnelle Kommunikation mit sämtlichen Teilnehmern gedacht. Zu den technischen Extras gehören Bluetooth, UKW-Radio, Akku-Anzeige, Tastensperre, Vibrationsalarm, unterschiedliche Ruftöne, Software für die Geräteprogrammierung an dem PC und Roger-Beep. Genutzt werden PMR Funkgeräte im Freizeit-Bereich oder auch im professionellen Beriech. Gerade für die Aktivitäten wie Geocaching gibt es noch Zubehör wie Headsets, Gürtelclips und einiges mehr. Für alle Funkanwendungen dürfen übrigens nur die Funkgeräte genutzt werden, welche von den Herstellern auch nach den gesetzlichen Bestimmungen hergestellt wurden. Generell ist es länderspezifisch, welche Funkanwendungen für die private Nutzung dann zugelassen sind. Wer außerhalb Europas den Hobbys nachgehen möchte, sollte sich über freie Funkbereiche Informationen einholen. LPD Funkanwendungen lassen sich in Niederlanden, Österreich und Deutschland nutzen und in Deutschland kann der Funkbetrieb bei Kanälen von Freenet nur bis 2020 genutzt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.